OTERO
Die Stöcke dieser knapp einen Hektar großen Parzelle gehören mit eine Alter von mehr als 80 Jahren zu den ältesten Stöcken der Region. Der südliche Teil des Otero ist sehr wellig, die Parzelle fällt ein wenig gen Süden ab, bildet in sich aber auch einen kleinen Hügel, der nach Osten und Westen sanft abfällt. Man trifft fast nur auf Lehmböden, es gibt aber auch einen kleinen Teil mit Kalksandstein. Dieser Weinberg wurde von unserem Großvater Bienvenido Gallego gepflanzt. Erneut findet man auch weiße Rebsorten, hier vor allem Albillo. Für ihr Alter sind die Stöcke in perfekter Verfassung, jedoch sind die Erträge sehr gering. Die Trauben finden sich im Yotuel Selección wieder.
Foto